Kunstzentrum Galerie EL

Kunstzentrum Galerie EL

Das Kunstzentrum, EL-Galerie befindet sich in der ehemaligen  Dominikanerkirche. Dominikaner kamen nach Elbing aus Krakau. Im Jahr 1238 hat der Landesmeister des Deutschen Orden Herman Balk hat dem Orden ein Lokationsprivileg  - ein Gelände verliehen, auf dem der Tempel gegründet wurde.  Die Kirche wurde  mehrmals umgebaut. Im Jahr 1945 wurde der Tempel stark beschädigt.  In den Siebzigern Jahren, dank der Initiative einer Gruppe von Enthusiasten wurde die Kirche wiederaufgebaut, und dann für Zentrum der gegenwärtigen Kunst adaptiert.
Im  Jahr 2011 dank der Finanzierungshilfe aus der Europäischen Unionen hat der Innenraum der Galerie eine moderne, aus zwei Ebenen bestehende Glasempore gewonnen, auf der die Ausstellungen stattfinden. Ungewöhnlich ist die Verbindung von modernen Exponaten und der Glasempore mit historischem Innenraum des gotischen Tempels.  An den Wänden der ehemaligen Kirche konnte man jahrhundertalte Epitaphien finden, und auf den Fußböden gibt es alte Grabsteine.

Gegenwärtiges Angebot der Galerie ist sehr verschieden von den typischen Ausstellungen beginnen durch die Vorstellungen, Konzerte, Festivals bis zu Performances und Werkstätten.

Centrum Sztuki Galeria EL- Kunstzentrum, EL-Galerie, Kuśnierska-Straße 6, Tel.: 55 232 53 86, www.galeria-el.pl
Öffnungszeiten: Di.-Sa. 10:00-18:00; So. 10:00-17:00